Millionen-Projekt A57-Anschluss Delrath „Derzeit ist keine Förderung in Aussicht“

Delrath · Die Lage rund um das Millionen-Projekt A57-Anschluss Delrath ist unübersichtlich. Jetzt lässt eine Aussage von NRW-Verkehrsminister Krischer aufhorchen, wonach derzeit keine Fördermittel in Aussicht stehen.

 Um die Kosten für die geplante neue Zufahrt auf die A57 bei Dormagen-Delrath wird gerungen. Die Grünen äußern sich bezüglich der Kosten skeptisch.

Um die Kosten für die geplante neue Zufahrt auf die A57 bei Dormagen-Delrath wird gerungen. Die Grünen äußern sich bezüglich der Kosten skeptisch.

Foto: Hammer, Linda (lh)

Steht der geplante neue Autobahnanschluss Delrath auf der Kippe, weil er nicht finanziert werden kann? Zumindest gibt es eine nicht allzu gute Nachricht aus dem Landesverkehrsministerium: Demnach steht eine Landesförderung nicht in Aussicht. Ob es dabei bleibt, ist unklar, der Rhein-Kreis Neuss (RKN) als Träger der Maßnahme ist zuversichtlich, dass dieses Prestigeprojekt umgesetzt werden kann. Aber im Ministerium haben sich die Förderprioritäten verschoben, was erhebliche Auswirkungen auf das aktuell mit 36 Millionen Euro veranschlagte Vorhaben haben könnte.