1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

19-Jährige fährt ungebremst in Stauende

19-Jährige fährt ungebremst in Stauende

Dormagen. Am Mittwoch Nachmittag ist es auf der Düsseldorfer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Verletzten gekommen. Gegen 16.30 Uhr war eine 19-jährige Dormagenerin ungebremst in die, vor der Ampel bei der Einmündung K12 wartenden PKWs gefahren.

Zwei wartende Autos wurden ineinander gedrückt. Die junge Frau wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, außerdem haben sich drei Personen in den wartenden Fahrzeugen leicht verletzt.

Die Polizei geht zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass die Flip-Flops die Dormagenerin beim Bremsen behindert haben könnten. Der Gesamtschaden des Unfalls wird auf circa 12 500 Euro geschätzt.