Rekord-Transfer von Plea nach Gladbach vor dem Abschluss

Rekord-Transfer von Plea nach Gladbach vor dem Abschluss

Mönchengladbach (dpa) - Der Rekord-Transfer von Stürmer Alassane Plea zum Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach steht offenbar vor dem Abschluss. Der Stürmer vom französischen Erstligisten OGC Nizza soll sich nach Medienberichten am Donnerstag beim fünfmaligen deutschen Meister einem Medizincheck unterziehen und dann einen Vertrag unterschreiben.

„Mönchengladbach war die erste Wahl des Spielers und wir haben alles getan, um dies zu erfüllen“, wird Nizzas Geschäftsführer Julien Fournier in der Sporttageszeitung „L'Équipe“ zitiert.

Der 25-Jährige, der zuletzt unter Ex-Trainer Lucien Favre gespielt hatte, soll eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro kosten und einen Vierjahresvertrag erhalten. Für die Borussia wäre es der teuerste Transfer der Clubgeschichte. Bisher ist es Weltmeister Matthias Ginter (17 Millionen Euro), der im vergangenen Sommer aus Dortmund kam. Ebenfalls unmittelbar bevorstehen soll der Abgang von Innenverteidiger Jannik Vestergaard, den es offenbar in die englische Premier League zum FC Southampton zieht. Es ist eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro im Gespräch.