1. NRW

Polizei nimmt Messerstecher im Düsseldorfer Hauptbahnhof fest

Trotz Waffenverbots : Polizei nimmt Messerstecher im Düsseldorfer Hauptbahnhof fest

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof hat ein Mann wahllos mit einem Messer in Gegenstände gestochen. Die Polizei nahm ihn fest.

In der Haupthalle des Düsseldorfer Hauptbahnhofs hat ein 45-Jähriger in der Nacht vom 24. auf den 25. Mai wahllos auf Gegenstände eingestochen, teilte die Polizei mit. Die Beamten nahmen ihn fest.

Der 45-Jährige Mann stach mehrmals in Fahrplanauskünfte, Displays der Fahrkartenautomaten und Desinfektionsstationen. Die alarmierten Bundespolizisten forderten ihn auf, seine Waffe auf den Boden zu legen. Dieser Forderung kam der Tatverdächtige laut Polizei ohne Widerstand nach und ließ sich festnehmen.

Wieso es zu den Sachbeschädigungen gekommen ist, konnte der 45-Jährige nicht beantworten. Er zeigte nach Angaben der Beamten ein auffällig verwirrtes Verhalten. Ein Arzt entschied, ihn in eine psychiatrische Einrichtung zu bringen. Gegen Passanten richteten sich seine Gewaltausbrüche nicht. Vielmehr ging er ihnen bewusst aus dem Weg.

Das Einhandmesser wurde eingezogen, ein Strafverfahren wegen der Sachbeschädigungen und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet.

(red)