1. NRW

Polizei lässt illegales Glücksspiel in Krefeld auffliegen: Ermittlungen gegen 16 Personen

Ermittlungen gegen 16 Personen : Polizei lässt illegales Glücksspiel in Krefeld auffliegen

Die Krefelder Polizei hat illegales Glücksspiel entdeckt und ermittelt nun gegen 16 Personen. Ein Mann wurde festgenommen, ein anderer verletzte sich auf der Flucht.

Die Krefelder Polizei hat einen Hinweis auf illegales Glücksspiel in einer Wohnung an der Breiten Straße bekommen. Am 28. März kontrollierten die Beamten vor Ort, teilte die Polizei mit.

Gegen 22 Uhr ging ein anonymer Hinweis bei der Leitstelle ein. Im Erdgeschoss der Wohnung sollen sich mehrere Personen aufhalten. Daraufhin umstellte die Polizei das Gebäude und durchsuchte die Räume. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte vier Männer und eine Frau, die größere Mengen Bargeld bei sich hatten. Außerdem gab es zwei Spielautomaten, einen Pokertisch und Spielutensilien.

Als die Polizisten in der Wohnung eintrafen, waren mehrere Personen bereits über die Dächer der Nachbarhäuser geflüchtet. Dort waren sie mit Leitern hochgeklettert. In der näheren Umgebung entdeckten die Beamten elf verdächtige Männer. Einer von ihnen sprang auf der Flucht von einer Mauer und verletzte sich schwer am Bein. Er kam ins Krankenhaus. Ein anderer Mann wurde per Haftbefehl gesucht und festgenommen.

Gegen alle 16 Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Beamten stellten mehrere Hundert Euro und Smartphones sicher.

(red)