Fake News über Ausgangssperre Polizei in Hagen stellt Falschmeldungen über Panzereinsätze richtig

Hagen · In den sozialen Netzwerken kursiert eine Falschmeldung über eine Ausgangssperre in Hagen. Die Polizei ruft die Bürger dazu auf, das Video und die Sprachnachricht nicht weiter zu verbreiten.

 Symbolbild

Symbolbild

Foto: Silas Stein/dpa/Silas Stein

Die Polizei im nordrhein-westfälischen Hagen hat dazu aufgerufen, eine Falschmeldung im Zusammenhang mit der Corona-Krise nicht weiter in sozialen Netzwerken zu verbreiten. Dort tauchten nach Behördenangaben vom Freitag ein Video und eine Sprachnachricht über einen vermeintlichen Einsatz von Panzern in Hagen und eine Ausgangssperre auf. "Bei diesen Nachrichten handelt es sich um Falschmeldungen", betonte die Polizei.

"Die Bundeswehr ist weder in Hagen eingesetzt, noch gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Ausgangssperre", stellten die Ordnungshüter klar. Die Öffentlichkeit solle sich über die aktuelle Lage nur aus seriösen Quellen informieren.

(AFP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort