1. NRW

Ominöser Unfall beschäftigt Polizei in Krefeld

Zeugen gesucht : „Ominöser Unfall“ beschäftigt Polizei in Krefeld

Auf dem Frankenring in Krefeld ist es mitten in der Nacht zu einem Unfall gekommen. Die Polizei beschreibt den Vorfall als ominös.

Wieso kam es in der Nacht zu Samstag zu einem Unfall auf dem Frankenring in Krefeld, bei dem zwei Menschen verletzt und insgesamt drei Autos beschädigt wurden? Diese Frage musste nach Angaben der Polizei zunächst unbeantwortet bleiben, im Bericht der Beamten wurde der Vorfall als „Ominöser Unfall“ beschrieben. Das liegt offenbar daran, dass zwei Insassen keine Angaben machten.

Das ist laut Angaben der Polizei bekannt: Zwei Krefelder (23 und 21 Jahre alt) waren gegen 3.40 Uhr mit einem Auto auf dem Frankenring unterwegs, als es in Höhe der Hausnummer 34 aus ungeklärter Ursache zu einem Zusammenprall mit einem geparktem Fahrzeug kam. Durch die Wucht des Aufpralls sei der abgestellte Pkw auf ein weiteres Auto geschoben worden. Ein vorbeifahrender Rettungswagen war nach den Angaben der Polizei zufällig auf den Unfall aufmerksam geworden, die beiden Männer mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den drei Fahrzeugen sei erheblicher Sachschaden entstanden.

Einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gab es aber offenbar doch: Einem der beiden sei eine Blutprobe entnommen worden, „da er unter Alkoholeinfluss stand“, so die Polizei.

Zeugen werden gebeten, sich unter 02151 6340 oder per Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

(red)