1. NRW

Oberbarmen: BV fordert mehr öffentliche Toiletten für den Bezirk

Stadtentwicklung : Oberbarmen: BV fordert mehr öffentliche Toiletten für den Bezirk

Einstimmiger Antrag: Sanierung am Berliner Platz - Neubau am Wichlinghauser Bahnhof

. Viel Arbeit hatte die Bezirksvertretung Oberbarmen am Dienstag in ihrer ersten Präsenzsitzung 2021. 20 Themen standen auf der Tagesordnung des Stadtteilgremiums, das sich - ganz corona-konform - im Saal im Obendiek-Haus an der Normannenstraße getroffen hatte. Unter anderem sprach sich die BV einstimmig für die Sanierung bzw. den Neubau von öffentlichen Toiletten im Bezirk aus.

Erneuert werden soll das WC am Berliner Platz. „Es kann nicht sein, dass die Umfeldgestaltung des Berliner Platzes einschließlich des Schöneberger Ufers mit vielen Steuergeldern betrieben wird, die Sanierung der öffentlichen Toilette aber auf der Strecke bleibt“, hieß es im Antrag von CDU und Grünen, dem sich die anderen Fraktionen anschlossen.

Außerdem soll die Verwaltung  den Neubau einer öffentlichen Toilette am Wichlinghauser Bahnhof prüfen. „Dieser mit seinen bereits vorhandenen attraktiven Freizeitangeboten von Anwohnern des Stadtbezirks und den Besuchern der Nordbahntrasse stark frequentierte Bereich wird demnächst durch den Erlebnisspielplatz und den in unmittelbarer Nähe entstehenden Nachbarschaftspark weiteren Zulauf erhalten“, so die Begründung in der BV.

„Damit die Aufwertung des gesamten Umfeldes erhalten bleibt, ist eine Toilettenanlage dringend erforderlich.“ Der Neubau einer Kita an der unmittelbar an den Wichlinghauser Bahnhof angrenzenden Fläche sollte eine Initialzündung sein, erklärten CDU und Grüne.

Spielplatz Rosenau:
Stadt plant Bürgerbeteiligung

Ein weiteres Thema: Das Programm „Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen“, das jetzt als „Sozialer Zusammenhalt Oberbarmen/Wichlinghausen II“ läuft. Im Jahr 2020 wurde unter anderem die Neugestaltung der Treppe Elbersstraße mit künstlerisch gestalteten Mosaikstufen gefördert. Voraussichtlich im Februar 2021 werden die bisher provisorischen Handläufe ersetzt. Für 2021 sind unter anderem der Start der Bauarbeiten am BOB Campus Nachbarschaftspark geplant sowie der Baubeginn für eine Pumptrack-Anlage für BMX-Fahrräder und Skateboards an der Nordbahntrasse.

In die Maßnahmenliste neu aufgenommen wurde zudem die Gestaltung des Spielplatzes Rosenau, zu der es bereits in den Osterferien 2021 ein Beteiligungsprojekt mit Kindern geben soll.

Einstimmig ihre Empfehlung gab die BV für die  Umgestaltung der Kreuzung Schwarzbach / Am Diek  in einen Kreisverkehr (die WZ berichtete). Entscheiden wird am 18. Februar der Ausschuss für Stadtentwicklung. Ausschlag dafür gaben die Pläne für die Neuerrichtung eines großflächigen Lebensmitteldiscounters als Ersatz für den bereits vorhandenen Markt östlich der Straße Am Diek.

Etwas kritisch sieht die Planung Ulrich Schmidt von der IG Fahrradstadt, wie er bei Facebook schrieb: „Kreisverkehre sind nett, wenn diese gut gemacht werden.“ Er sei allerdings sicher, „dass hier dann vorrangig der Autoverkehr betrachtet wird und Fußgänger Umwege laufen müssen und dennoch gefährdet werden. „Wenn ich mir den Turbokreisel bei Ikea anschaue, scheint es auch vollkommen egal zu sein, ob dort der Radverkehr sicher geführt wird.“ flo/est

(flo/est)