Verunsicherung bei Mietern Mieterhöhungen wegen Inflation? Das sagt Vonovia nach dem Aufreger-Interview

Krefeld · Der Vonovia-Chef hat mit einer Äußerung in einem Interview für Aufsehen gesorgt. Eine Ankündigung für Mieterhöhungen? Das Unternehmen sieht das nun anders. Andere sprechen von „inflationärer Unverschämtheit“.

 Die Vonovia-Firmen-Zentrale in Bochum. Vonovia mache Mieterinnen und Mieter zu „Sonderopfern der Inflation“ und setze auf Gewinnmaximierung auf Kosten der Mieter, sagte jüngst der Chef der Gewerkschaft IG BAU, Robert Feiger.

Die Vonovia-Firmen-Zentrale in Bochum. Vonovia mache Mieterinnen und Mieter zu „Sonderopfern der Inflation“ und setze auf Gewinnmaximierung auf Kosten der Mieter, sagte jüngst der Chef der Gewerkschaft IG BAU, Robert Feiger.

Foto: dpa/Marcel Kusch

Die Aufregung war groß, als Rolf Buch, Vorstandschef des Immobilienkonzerns Vonovia mit mehr als 500 000 Wohnungen allein in Deutschland, unlängst über die Auswirkungen der Inflation auf die Mietpreise sprach. „Wenn die Inflation dauerhaft bei vier Prozent liegt, müssen auch die Mieten künftig jährlich dementsprechend ansteigen“, sagte er im Interview mit dem „Handelsblatt“ vergangene Woche. Sonst, so Buch, würden viele Vermieter in ernsthafte Schwierigkeiten geraten. „Wir können nicht so tun, als wenn die Inflation an den Mieten vorbeigeht. Das wird nicht klappen.“