Notarzteinsätze am Montag - Streckensperrungen im Bahnverkehr in NRW

Deutsche Bahn : Notarzteinsätze am Montagmorgen - Streckensperrungen im Bahnverkehr in NRW

Wegen zwei Notarzteinsätzen konnten vier Linien der Deutschen Bahn am Montagmorgen nicht wie gewohnt fahren.

Am Montagmorgen sorgten zwei Notarzteinsätze für Ausfälle und Sperrungen bei der Deutschen Bahn in Nordrhein-Westfalen.

Betroffen davon waren der RE4, der RE6, die S8 und die S5. Zwischen Neuss Hauptbahnhof und Mönchengladbach Hauptbahnhof waren Rettungskräfte in Kaarst im Einsatz. Züge mussten laut Bahn zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Mönchengladbach Hauptbahnhof ohne Halt umgeleitet werden. Für den betroffenen Streckenabschnitt war zwischenzeitlich ein Schienenersatzverkehr mit Taxis eingerichtet worden.

Gegen 9 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden, der Schienenersatzverkehr wurde eingestellt.

Auch im Bielefelder Hauptbahnhof hatte es einen Notarzteinsatz gegeben. Der Bahnhof war bis etwa 9.30 Uhr teilweise gesperrt. Züge mussten von anderen Gleisen abfahren.

(red/dpa)