Neuss: Zwölf Verletzte bei Brand in zwei Wohnhäusern

Wohnungsbrand : Zwölf Verletzte bei Brand in zwei Wohnhäusern

Beim Brand zweier Nachbarhäuser in Neuss sind zwölf Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 62-jähriger Bewohner schwebte nach dem Feuer am Montagabend in Lebensgefahr, wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte.

Bei zwei der Verletzten habe es sich um Feuerwehrleute gehandelt. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in einer Erdgeschosswohnung aus und griff sowohl auf eine Nachbarwohnung als auch auf das Nebenhaus über. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Nach Angaben der Polizei gibt es Hinweise darauf, dass der Brand in der Erdgeschosswohnung ausbrach. Die Ermittler gehen derzeit nicht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Polizei prüft eine mögliche „fahrlässige Verursachung“.

(dpa/red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung