Wetter Neue Woche wird nass: Viel Regen und Gewitter gemeldet

Essen · In der neuen Woche müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen (NRW) auf Regen und Gewitter einstellen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, gibt es ab Montagmittag immer wieder Starkregen und Gewitter mit Sturmböen.

Ein Auto fährt durch eine große Wasserlache.

Ein Auto fährt durch eine große Wasserlache.

Foto: Federico Gambarini/dpa

Auch unwetterartiger Starkregen ist laut den Wetterexperten nicht ganz ausgeschlossen.

In der Nacht zum Dienstag gibt es weiterhin einzelne Schauer bei Tiefsttemperaturen zwischen 11 und 8 Grad. Tagsüber bleibt es am Dienstag meist trocken, einzelne Schauer sind aber möglich, vor allem in Ostwestfalen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 17 und 21 Grad. In der Nacht kühlt es ab auf 10 bis 7 Grad, in der Eifel örtlich bis 5 Grad.

Für Mittwoch melden die Wetterexperten den ganzen Tag kräftigen Regen und Gewitter bei Höchsttemperaturen zwischen 18 und 21 Grad. Bei Gewittern sind auch Sturmböen möglich. Ähnlich soll das Wetter auch am Donnerstag bleiben.

© dpa-infocom, dpa:240527-99-176207/3

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort