1. NRW

Neue NRW-Regierung: Wer von den Grünen welchen Ministerposten übernehmen soll​

Vier Bereiche : Neue NRW-Regierung: Wer von den Grünen welchen Ministerposten übernehmen soll

Am Wochenende soll es die Zustimmung der Basis für den Koalitionsvertrag von Schwarz-Grün in NRW geben. Die Grünen haben nun ihr Personal für die Ministerposten benannt.

Nachdem CDU und Grüne in NRW ihren Koalitionsvertrag vorgestellt haben, wird erwartet, dass am Wochenende die jeweiligen Parteitage der Vereinbarung zustimmen. Die Grünen haben nun ihre geplante Besetzung für die vier Ministerposten veröffentlicht. „Vorbehaltlich der Zustimmung des Landesparteitags zum Koalitionsvertrag werden die Grünen in NRW dem Ministerpräsidenten folgende Persönlichkeiten für die Übernahme der jeweiligen Ressorts vorschlagen“, hieß es am Freitagnachmittag:

  • Für den Bereich Wirtschaft, Industrie, Klima, Energie sowie als Stellvertreterin des Ministerpräsidenten: Mona Neubaur MdL (Jhg. 1977), Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin zur Landtagswahl
  • Für den Bereich Kinder, Jugend und Familie, Gleichstellung, Integration, Flucht: Josefine Paul MdL (Jhg. 1982), Vorsitzende der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW
  • Für den Bereich Umwelt, Naturschutz, Verkehr: Oliver Krischer MdB (Jhg. 1969), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz
  • Für den Bereich Justiz: Dr. Benjamin Limbach (Jhg. 1970), Präsident der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Die CDU soll in der geplanten ersten schwarz-grünen Regierung in der Geschichte des bevölkerungsreichsten Bundeslandes acht Ministerposten besetzen, die Grünen bekommen vier.

(red/dpa)