1. NRW

Neue Corona-Verordnung: NRW erlaubt 750 Zuschauer in Fußballstadien und Co.

Neue Corona-Regeln : NRW erlaubt ab Donnerstag 750 Zuschauer in Fußballstadien und Co.

In NRW gelten ab Donnerstag neue Corona-Regeln. In Fußballstadien werden wieder Zuschauer zugelassen.

In Nordrhein-Westfalen gilt ab Donnerstag für alle überregionalen Veranstaltungen eine einheitliche Obergrenze von maximal 750 Zuschauern.

Das werde dann auch für Fußballstadien wirksam, erklärte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag bei der Vorstellung der aktualisierten Corona-Schutzverordnung in Düsseldorf. „Wir brauchen eine Regelung, die vor Gericht standhält“, sagte er. Daher gebe es nun eine Vereinheitlichung für alle Großveranstaltungen.

Zuletzt waren auch in NRW keine Zuschauer zugelassen gewesen.

Verschärfung im Amateursportbereich in NRW

PCR-Tests gelten in Nordrhein-Westfalen im Amateursportbereich nur noch als Ersatznachweis zu einer Corona-Impfung, wenn man wenigstens eine Impfung nachweisen kann. Das erläuterte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag bei der Vorstellung der aktualisierten Corona-Schutzverordnung in Düsseldorf.

Bei nicht geimpften Berufssportlern gelte die PCR-Ersatzregelung hingegen noch, bis es eine bundesgesetzliche Regelung zur Impfpflicht gebe.

(dpa)