Panne bei Senderumstellung: Nach Störung bei Unitymedia: Kunden erhalten Entschädigung

Panne bei Senderumstellung : Nach Störung bei Unitymedia: Kunden erhalten Entschädigung

Im August geriet die Umstellung der Sendeplätze im Kabelfernsehen in NRW zum Fiasko. Millionen Kunden waren damals von den Störungen betroffen. Jetzt will sich Unitymedia mit speziellen Angeboten für die Panne entschuldigen.

Düsseldorf. Mit einer schweren technischen Panne bei der Neuordnung der Sendeplätze hat der TV-Kabelnetzbetreiber Unitymedia Ende August viele Kunden vergrault. Für mehrere Tage konnten 75 000 betroffene Haushalte einige Privatsender nur verschlüsselt oder gar nicht empfangen. Laut einer Pressemitteilung will sich sich Unitymedia jetzt bei den Kunden für die Panne mit besonderen Angeboten entschuldigen.

Im Dezember schaltet das Unternehmen für alle TV-Kunden die Sender "Nat Geo Wild" uns "TNT Film" für einen Monat frei. Tagsüber, in der Zeit von 6:00 bis 22:00 Uhr, können die Kunden den Doku-Sender „Nat Geo Wild“ kostenlos sehen. Abends, in der Zeit 22:00 bis 6:00 Uhr, steht der Spielfilm-Sender „TNT Film“ zur Verfügung. Zudem erhalten Kunden, die von der Senderumstellung betroffen sind, auf Wunsch eine HD-fähige TV-Empfangsbox kostenlos zur Nutzung. „Wir bedauern sehr, dass es bei der Senderneuordnung in Nordrhein-Westfalen technische Probleme gab und es in der Folge auch zu Engpässen bei unserem Kundenservice kam. Dafür möchten wir uns nochmals entschuldigen, so Gudrun Scharler, Mitglied der Geschäftsführung bei Unitymedia.

Unitymedia Kabel-Kunden in NRW, die für den erneuten Sendersuchlauf im August ein zweites Mal einen Techniker bestellt und bezahlt haben, werden gebeten, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen. Dann bekommen sie die Kosten erstattet. red