1. NRW

NRW: Müllentsorger möchte sich in Willich auch sozial engagieren

NRW : Müllentsorger möchte sich in Willich auch sozial engagieren

. (Red) Das Entsorgungsunternehmen PreZero unterstützt mehrere gemeinnützige Projekte und Vereine aus Willich und Umgebung finanziell. So haben die Lebenshilfe Kreis Viersen, der NABU Krefeld-Viersen und die Tafel Willich eine Spende von 1000 Euro erhalten.

Seit Januar sammelt der Umweltdienstleister aus Duisburg in Willich den Restmüll, den Sperrmüll und den Elektronikschrott ein. Jetzt engagiert sich das Unternehmen auch abseits seines Abfallentsorgungsauftrags in der Gemeinde und möchte damit offenbar zeigen, dass man am Zusammenleben in Willich interessiert ist. 

Johann Lechelt, Niederlassungsleiter der PreZero Service Rheinland, übergab vor dem Schloss Neersen einen symbolischen Spendenscheck an den Vorsitzenden der Tafel Willich, Andreas Stumpf, an die Bereichsleiterin der Lebenshilfe im Kreis Viersen, Esther Mand, und an Elita Grafke, Naturtrainerin beim NABU Krefeld-Viersen. „Nachdem wir unsere Sammeltouren inzwischen weitgehend optimiert haben und unsere Dienstleistungen reibungslos funktionieren, sind wir in jeder Hinsicht in Willich angekommen. Das möchten wir mit unseren Spenden an die Tafel, die Lebenshilfe sowie den NABU unterstreichen und uns auf diesem Weg auch bei den Bürgerinnen und Bürgern bedanken“, sagte Lechelt als Begründung für die Spenden.

Hilfsorganisationen sind auf Extra-Einnahmen angewiesen

Im Hinblick auf die kaum vorhersehbaren Folgen der Corona-Pandemie sind viele Hilfsorganisationen auf zusätzliche Einnahmen angewiesen – entsprechend groß war die Freude der Spendenempfänger: Esther Mand kündigte an, die Spende in das Lebenshilfe-Projekt „Ehrenamt rückwärts“ einzubringen, bei dem Menschen mit Behinderungen anderen Menschen helfen, die ebenfalls hilfsbedürftig sind. Andreas Stumpf verwies in Willich auf die große Bedeutung der Tafel-Logistik und berichtete von den Planungen, einen neuen Transporter anzuschaffen. Elita Grafke sagte, dass die Zuwendung das Projekt „Wilder Müll – Lebensgefahr für Tiere“ des NABU Willich unterstützen wird.

PreZero hatte die turnusmäßig vorgeschriebene europaweite Ausschreibung gewonnen und ist seit Januar der Entsorger im Auftrag der Stadt. Zu Beginn war es bei der Leerung der Mülltonnen immer wieder zu Problemen gekommen. In vielen Straßen wurde der Abfall entweder gar nicht oder verspätet abgeholt. Mittlerweile hat sich die Situation entspannt, die Abholungstouren funktionieren, die neue Müllabfuhr hat sich inzwischen also offenbar eingespielt.