1. NRW

Monheim - Mon-Guides führen wieder durch die Stadt

NRW : Stadterkundung mit den Mon-Guides

Im zweiten Halbjahr gibt es Touren mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. Besucher und Einheimische können beispielsweise die Altstadt erkunden und erfahren Wissenswertes über Fähren und Fischer.

(fu) Nach einer langen Pause aufgrund der Corona-Pandemie starten die Mon-Guides am Wochenende wieder mit ihren Stadtführungen. Es gibt unterschiedliche Angebote für jede Altersgruppe, und so machen die Stadtführer die Rundgänge zu einem ganz besonderen Erlebnis. Für einige Führungen im zweiten Halbjahr könnten Interessierte sich nun anmelden. Teilnehmer müssten einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test, eine Corona-Impfung oder ihre Genesung nachweisen und während der Tour eine Maske tragen, teilt Stadtsprecherin Birte Hauke mit. 

Der Auftakt ist am Sonntag, 20. Juni: Bei einer Rundtour mit dem Fahrrad könnten alle Teilnehmer die Naturlandschaften in Monheim genießen. Die Tour führe vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Altstadt, entlang der Rheinpromenade nach Baumberg. Im Aalfischerei-Museum und auf Haus Bürgel erfahren die Radler Wissenswertes über die Geschichte der Region und des Rheins. Nach 15 Kilometern kehrt die Gruppe zurück zum Ausgangspunkt in den Rheinbogen, beschreibt Birte Hauke die Tour. Die Teilnahme kostet acht Euro, für Kinder drei Euro. Kinder unter zehn Jahren fahren kostenlos mit. Fahrräder sollten mitgebracht werden, oder können bei der Tourist-Information am Landschaftspark Rheinbogen entliehen werden, wo sich um 11 Uhr der Start- und Treffpunkt zur Tour befindet. Weitere Touren werden am 11. Juli, am 1. August, am 19. September und am 10. Oktober angeboten.

Wer sich für eine themenübergreifende Stadtführung interessiert, den führen die Mon-Guides am letzten Sonntag im Juni bei einer öffentlichen Stadtführung vom Schelmenturm aus durch die Altstadt, den Landschaftspark Rheinbogen und den Marienburgpark wieder zum Ausgangspunkt. Der Treffpunkt am Schelmenturm sei immer um 15 Uhr, sagt Hauke. Kinder ab zehn Jahren zahlen 1,50 Euro, die Teilnahme für Erwachsene kostet drei Euro. Am 27. Juni bietet Kristina Kremer die erste öffentliche Führung im Jahr 2021 an.

Zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) und des Güterverkehrs auf Schienen lädt Mon-Guide Rainer Köpp am Samstag, 3. Juli, ein. Die eineinhalbstündige Tour vermittele einen lebhaften Einblick in die betrieblichen Abläufe und werde mit der einen oder anderen Anekdote zum kurzweiligen Highlight, verspricht die Stadtsprecherin. Start der Führung ist um 14 Uhr an der Tourist-Information im Monheimer Tor. Von dort aus gehen die Teilnehmer auf den Pfaden der alten Trasse im Stadtgebiet hin zum ehemaligen Betriebshof am Heerweg.

Am Sonntag, 4. Juli, 11 Uhr, dreht sich beim literarischen Mittag unter dem Motto „Verortet im Wort“ alles um den ersten Teil der autobiographischen Romanreihe von Ulla Hahn. Mon-Guide Elke Minwegen führe die Teilnehmer zu verschiedenen Schauplätzen in der Stadt. Im Anschluss erführen sie anhand von Fotos, Zitaten und Büchern Interessantes rund um Ulla Hahns Roman „Das verborgene Wort“, so Hauke. Die Teilnahme kostet 19 Euro pro Person inklusive Imbiss und Getränk. Treffpunkt ist am Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4.

Für die Führungen müssen sich Interessierte an der Tourist-Information im Monheimer Tor anmelden. Weitere Infos:

www.monheim-entdecken.de