Von Lkw überrollt - Mönchengladbacher stirbt an Unfallstelle

Tödlicher Verkehrsunfall : Angefahren und von Lkw überrollt - Mönchengladbacher stirbt an Unfallstelle

Ein 53-Jähiger ist an den Folgen eines schweren Unfalls noch an der Unfallstelle verstorben. Ein Autofahrer hatte den Radfahrer offenbar übersehen.

Ein 53-Jähriger Mann aus Mönchengladbach ist am Freitag (23.08.) an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls verstorben. Der Unfall hat sich in den frühen Morgenstunden gegen 5:20 Uhr auf der Krefelder Straße ereignet.

Ein 37-Jähriger Autofahrer wollte von der hiesigen Tankstelle möglicherweise nach rechts auf die Straße fahren und habe den 53-Jährigen Radfahrer übersehen, berichtet eine Sprecherin der Polizei Mönchengladbach gegenüber unserer Redaktion.

Der Radfahrer sei von dem abbiegenden Auto zunächst aufgeladen und anschließend auf die andere Straßenseite geschleudert worden. Ein mit Gasflaschen beladener Lkw überrollte den Mann. Rettungsdienst und Polizei hätten dem 53-Jährigen aufgrund der Schwere der Verletzungen nicht mehr helfen können.

Die Polizei sperrte die Krefelder Straße für mehrere Stunden komplett ab. Ein Hinzugerufener Notfallseelsorger habe sich um den 49-Jährigen Lkw-Fahrer gekümmert.

In welche Fahrtrichtung der Verunglückte auf dem Radweg unterwegs gewesen war und wohin der Autofahrer abbiegen wollte, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Außerdem sei die Frage der Beleuchtung zum Unfallzeitpunkt unklar, berichtet die Polizei weiter.

(mars)
Mehr von Westdeutsche Zeitung