Vier Räuber stürmen Spielhalle zum 2. Mal

Vier Räuber stürmen Spielhalle zum 2. Mal

Mönchengladbach. In der Nacht zu Donnerstag ist es erneut zu einem Raubüberfall auf eine Spielhalle an der Krefelder Straße 88 gekommen. Mit Sturmhauben vermummt und Messern sowie Pistolen bewaffnet stürmten vier bislang unbekannte Täter um 23.30 Uhr die Räume, die bereits am vorigen Samstag Tatort eines Überfalls waren.

Eine allein anwesende 21-Jährige, die Aufsicht in der Spielhalle hatte, wurde von den Tätern gefesselt und in einem Abstellraum eingesperrt. Anschließend brachen die vier Unbekannten gewaltsam alle Spielgeräte sowie die Kasse auf und stahlen das Geld aus den Speichern. Dabei entstand ein erheblicher Sachschaden. Zu der Höhe des erbeuteten Geldbetrags sagt die Polizei nichts.

Nach Angaben der Polizei entkamen die Vier. Die Angestellte konnte erst nach etwa zwei Stunden von Einsatzkräften der Polizei befreit werden. Die Beamten fanden die Frau, nachdem sie von Verwandten als vermisst gemeldet worden war. Als niemand auf die Anrufe in der Spielhalle reagierte, rückte eine Streife aus.

Wie die Polizei mitteilt, treten derartige Raubüberfälle seit Weihnachten vermehrt auf. Nun werden Zeugen gesucht, die gegen Mitternacht in Eicken im Bereich der Spielhalle oder am nahe gelegenen Real-Supermarkt-Parkplatz verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise: Tel.: MG 290. Red