1. NRW
  2. Mönchengladbach

Vier Festnahmen nach Einbruch in Discounter

Vier Festnahmen nach Einbruch in Discounter

Mönchengladbach. Die Polizei hat in Zusammenhang mit dem Einbruch in einem Discounter-Markt in Rheindalen am 16. Mai drei junge Männer festgenommen. Um 2.30 Uhr hatten zunächst Unbekannte Alarm in dem Supermarkt ausgelöst, als sie Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro entwendeten.

Damals konnte die Polizei einen flüchtenden Mann stellen. Mindestens drei weitere Täter konnten zu Fuß entkommen.

Wie die Polizei nun mitteilt, führten die Ermittlungen in diesem Fall zu vier weiteren jungen Männern (19 bis 21 Jahre alt) aus dem Bereich Rheydt. Bei ihnen wurden Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt und Beweismaterial sichergestellt. Drei von ihnen wurden festgenommen, der vierte ist flüchtig.

Die vier bisher festgenommenen und teilweise geständigen Einbrecher wurden, nachdem ihnen auch der Einbruch in der gleichen Nacht bei einem Discounter im Regiopark in Jüchen-Hochneukirch nachgewiesen werden konnte, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete für die Festgenommenen und auch für den noch flüchtigen Einbrecher Untersuchungshaft an. Der Flüchtige wird nun mit einem Haftbefehl gesucht.