1. NRW
  2. Mönchengladbach

Viele Verkehrsverstöße bei Mönchengladbacher Autokorso

Viele Verkehrsverstöße bei Mönchengladbacher Autokorso

Mönchengladbach. Gegen insgesamt sechs Teilnehmer des Autokorsos, der sich am Donnerstagabend zu Ehren der deutschen Nationalmannschaft seinen Weg durch die Mönchengladbacher Innenstadt bahnte, wurde aus unterschiedlichen Gründen Anzeige erstattet.

Laut Polizeiangaben wurden schon nur die "krassesten" Verkehrsvergehen der Teilnehmer in den insgesamt 120 Fahrzeugen geahndet. Dazu gehörte unter anderem ein Lkw, auf dessen Ladefläche drei angetrunkene Männer saßen. Als der Fahrer des Wagens anfuhr, wären zwei von ihnen um ein Haar gestürzt.

Mehrere Teilnehmer hingen zudem teilweise bis zur Hüfte aus geöffneten Fenstern und schwenkten Fahnen. Ein 40-Jähriger führte dabei auch noch zwei Kinder auf dem Rücksitz mit. Den sechs Betroffenen, gegen die Anzeige erstattet wurde, droht je ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass bei einem Autokorso die jeweiligen Fahrzeugführer für das Verhalten ihrer Mitfahrer verantwortlich sind.