1. NRW
  2. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Vermisste Dreijährige schläft friedlich in der Bahn

Mönchengladbach : Vermisste Dreijährige schläft friedlich in der Bahn

Mönchengladbach. Glückliches Ende eines Familiendramas: Friedlich in einem Bahnwaggon schlafend ist ein kleines Mädchen am Sonntagabend von der Polizei gefunden und seiner Mutter zurückgebracht worden, die es als vermisst gemeldet hatte.

Laut Bericht der Bundespolizei hatte sich eine 30-jährige Frau aus Viersen völlig aufgelöst beim Polizeipräsidium in Krefeld gemeldet. Sie hatte berichtet, dass sie aus der Bahn in Krefeld-Linn mit ihren zwei Kindern und ihrem Gepäck ausgesteigen war und dabei ihre dreijährige Tochter verloren hatte. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Kind ein. Die Regiobahn 33, die um 21.20 Uhr, am Mönchengladbacher Hauptbahnhof einfuhr, wurde von der Bundespolizei nach dem Mädchen abgesucht. Die Kleine konnte schlafend in einem Sitzabteil aufgefunden werden. Die Polizisten trugen es behutsam zur Dienststelle, wo es weiterschlief. Die Mutter konnte dort ihre müde Tochter in die Arme schließen.

Um derartige Fälle möglichst schnell zu lösen, weist die Bundespolizei auf ihre kostenlose Servicehotline 0800 6 888 000 hin.