Umweltzone: 27 Fahrer erwischt

Umweltzone: 27 Fahrer erwischt

Selbst bei Eis und Schnee wird noch gerast.

Mönchengladbach. Polizei und Ordnungsamt haben bei gemeinsamen Stadtteilkontrollen am Dienstag in Rheydt insgesamt 125 Verwarnungen mit „Verwarnungsgeld“ ausgesprochen und 40 Anzeigen erstattet.

Trotz Schnee und Eis auf den Straßen erwischten die Beamten noch 73 Raser. Darüber hinaus ahndeten sie 17 Fälle von Fehlern beim Abbiegen. Sonstige Verkehrsverstöße, wie das Fahren mit schneebedeckten Autos oder mit unzureichender Sicht aufgrund zugefrorener Scheiben, wurden in 31 Fällen mit Verwarnungsgeldern belegt (siehe nebenstehenden Artikel).

Polizei und Stadt kontrollierten bei dieser Gelegenheit auch die Einhaltung der Vorschriften über die Umweltzone. Auf der Urftstraße, Hohlstraße, Marktstraße und der Stresemannstraße wurden 27 Autofahrer festgestellt, die ohne die gültige Plakette in die Umweltzone gefahren waren. Alle erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro. Die Kontrolleure wollen die gemeinsamen Einsätze fortsetzen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung