Mönchengladbach: Uli Hoeneß kommt nach Mönchengladbach

Mönchengladbach: Uli Hoeneß kommt nach Mönchengladbach

Mönchengladbach. Zwei Wochen nach seiner geplanten Entlassung aus der Haft kommt Uli Hoeneß nach Mönchengladbach. Der ehemalige Manager und Präsident des FC Bayern München wird am 13. März im Haus Erholung in Mönchengladbach (Johann-Peter-Boelling-Platz 1) im Rahmen eines Festaktes die Laudatio auf Jupp Heynckes halten.

Hoeneß-Freund Heynckes wird in seiner Heimatstadt mit dem Ehrenring für „seine herausragenden Verdienste um die sportliche Bedeutung der Stadt“ ausgezeichnet.

Heynckes war sowohl Spieler bei Borussia Mönchengladbach als auch später Trainer des Bundesligisten. Nach Aussage von Stadtsprecher Wolfgang Speen hatte sich Heynckes selbst gewünscht, dass Uli Hoeneß die Laudatio hält. „Diesen Wunsch respektiert die Stadt selbstverständlich“, sagte Speen unserer Zeitung. Hoeneß war wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden und hatte seine Strafe am 2. Juni 2014 angetreten. Am 29. Februar soll er vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden. kup

Mehr von Westdeutsche Zeitung