SPD reagiert säuerlich: Ärger um Fischers Verse

SPD reagiert säuerlich: Ärger um Fischers Verse

Die SPD reagiert säuerlich

Mönchengladbach. Für Verärgerung in Teilen der SPD-Fraktion sorgte Gert Fischer (CDU; Foto). Der Stadt-Kulturdezernent („Denn nur einmal im Jahr ist Karneval“) hatte einen angeblich verspätet eingegangen Antrag der Ampel-Mehrheit zur Errichtung der umstrittenen Zentralbibliothek mit einem Brief in Gedichtform an die Politiker des Stadt-Kulturausschusses nachgereicht.

Kostprobe: „. . . Auch wenn Sie vielleicht nicht danach riefen/Anbei ein Antrag aus der Ampel Tiefen. . ./Für die Verwaltung aber trotzdem Mist. . .“ Fischers Verse entstanden Altweiber.

Der CDU-Politiker steht wie die CDU dem Millionen-Projekt kritisch bis ablehnend gegenüber. Begründung: Dafür habe die Stadt kein Geld. Bei der SPD hieß es, Fischer solle seine Scherze lassen und seine Arbeit erledigen.

Der Kulturausschuss tagt am 21. Februar, 17 Uhr, Museum Abteiberg. Ein Thema ist der besagte Neubau. ba.-

Mehr von Westdeutsche Zeitung