1. NRW
  2. Mönchengladbach

Sozialticket wird später beraten

Sozialticket wird später beraten

Mönchengladbach. Auf Wunsch der FDP hat der Sozialausschuss den Beschlussentwurf für ein Sozialticket in Mönchengladbach ohne Beratung in den Finanzausschuss verschoben.

Die Liberalen hatten Beratungsbedarf angemeldet. Die Einführung eines Sozialtickets wäre im Rahmen eines Pilotprojekts möglich, das das Land NRW finanziert. Das Sozialticket nutzen dürfen in erster Linie Hartz-IV-Empfänger. Ihnen soll so mehr Mobilität ermöglicht werden. Eine Entscheidung zum Sozialticket ist dringend nötig, denn die Pilotphase müsste am 1. November beginnen. Rie