Sommernachtsfest in Giesenkirchen – auch für Fußballfreunde

Sommernachtsfest in Giesenkirchen – auch für Fußballfreunde

Der Heimatverein lädt Samstag wieder auf den Konstantinplatz – trotz Viertelfinale.

Giesenkirchen. Die Mitglieder des Giesenkirchener Heimatvereins möchten mit ihrem Sommernachtsfest einfach alle erreichen: Familien mit Kindern, ältere Menschen, junges Publikum und diejenigen, "die gerne zu guter Musik Party feiern möchten", erklärt der Vorsitzende Hans-Jürgen Meisen.

Die Veranstalter seien "stolz", auch in diesem Jahr wieder "ausschließlich mit der Hilfe Ehrenamtlicher" ein Programm zusammengestellt zu haben, das den Ansprüchen vieler Besucher genüge, so Meisen.

Am Samstag, 3. Juli, lädt der Heimatverein zum 38. Mal zum Sommernachtsfest ein. Angefangen hat alles mit einem beschaulichen Frühschoppen am Brunnen und rund 20 Gästen. In diesem Jahr erwarten die Veranstalter wieder mehr als 4000 Besucher auf dem Konstantinplatz, die auch Gelegenheit haben, die kulinarische Meile zu besuchen.

Dass es diesmal gleich zwei Hindernisse gibt, die das Gelingen des Giesenkirchener Events beeinträchtigen könnten, kann die 20 ehrenamtlichen Helfer nicht erschüttern: "Der Konstantinplatz ist noch nicht fertig. Die Stadt hat für uns jedoch alles so organisiert, dass das Fest hier stattfinden kann", sagt Meisen.

Das andere Problem: Um 16 Uhr spielt Deutschland in Südafrika im Viertelfinale gegen Argentinien. "Wir haben aber eine große Leinwand für alle Fußball-Fans", verspricht der Vereinschef. Pünktlich um 17.15 Uhr beginnt dann das Festprogramm mit den "Ströpkes KG Botterblom" sowie "Mambo Kids" und "Salt and Pepper" vom Saphir Sportstudio.

Auch in diesem Jahr seien wieder "viele Giesenkirchener Eigengewächse" auf der Veranstaltungsbühne zu sehen, sagt Meisen. Auch die Altrocker-Bands "Obergärig" und "Baff", die zum Abschluss der Veranstaltung von 20.45 bis 0 Uhr für Party-Stimmung sorgen, kommen aus der nahen Umgebung.

Vorher zeigen die "Magic Circles" aus Giesenkirchen, was Square-Dance ist. Das Bundesschützen-Fanfarenkorps spielt für das ältere Publikum.

Ab 20 Uhr sorgt "Narrenrock" für Karnevalsstimmung mitten im Sommer. Schon feste Traditionen beim Sommernachtsfest sind der Auftritt von Clown Pepe und der Verkauf eines Festglases: In diesem Jahr ist das Schulzentrum Asternweg das ausgewählte Motiv auf dem Bierglas.

Auch das ist alter Brauch in Giesenkirchen: Die Schirmherrschaft übernehmen der Oberbürgermeister und der Bezirksvorsteher. Norbert Bude und Hermann-Josef Krichel-Meurer besuchen das Sommernachtsfest abends um 19.45 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung