Seniorin fährt betrunken Auto und fällt durch Fahrstil auf

Trunkenheit am Steuer : Seniorin fährt betrunken Auto und fällt durch Fahrstil auf

Eine 80-jährige Autofahrerin ist wegen ihres Fahrstils aufgefallen. Bei der Polizeikontrolle wurde schließlich klar, weshalb die Seniorin so seltsam fuhr.

Wie die Polizei mitteilt fuhr die 80-jährige Frau aus Mönchengladbach am Vormittag mit dem Auto auf der Straße Reststrauch in Richtung Wickrath. Dort war sie einem Polizeibeamten wegen ihrer Fahrweise aufgefallen. Die Seniorin war nämlich zu langsam unterwegs: mit offenem Fenster soll sie mit etwa 35 km/h gefahren sein, obwohl dort eine Geschwindigkeit von 70 km/h zugelassen ist.

Da der Polizist nicht im Dienst war, informierte er seine Kollegen. Schließlich wurde die Mönchengladbacherin kontrolliert und der Grund für ihre Fahrweise wurde offenkundig. Es fehlte an Fahrsicherheit und die Seniorin habe Probleme mit der Kupplung gehabt, erklären die Beamten.

Hinzu kam, dass die 80-jährige Frau Alkohol getrunken hatte. Sie soll bei der Kontrolle geschwankt haben und der Alkoholtest konnte auch nicht durchgeführt werden. Nun wartet auf die Frau ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

(red)