1. NRW
  2. Mönchengladbach

Sechster Schuleinbruch in einer Woche

Sechster Schuleinbruch in einer Woche

Erneut ist in Gladbacher Schulen eingebrochen worden. Es ist der sechste Einbruch innerhalb einer Woche. Ob es die gleichen Täter waren, ist bislang unklar. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich eine der Taten in einer Gesamtschule an der Rohrstraße zwischen 19 Uhr am Freitag und Samstag, 13 Uhr.

Die Täter verschafften sich Zugang zum Schulgebäude und brachen Türen und Schränke auf. Nur einen Tag später, drangen Einbrecher in die gleiche Schule erneut ein. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang unklar. Am gleichen Wochenende ereigneten sich zwei weitere Einbrüche in einer Grundschule auf dem Weiesweg sowie in den Betreuungsräumen einer Grundschule an der Neuwerker Straße. Ob die Diebe dort Beute machten, ist bislang unklar.

Bereits in der Nacht zum 19. Januar waren Unbekannte in die Brückenschule Bettrath-Hoven-Damm eingebrochen. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume und Spinde. Den ersten Erkenntnissen nach wurden aus dem Lehrerzimmer Geschenkgutscheine gestohlen. Einer der Täter hinterließ laut Polizei außerdem seine Exkremente in einem Waschbecken in einem Klassenzimmer. „Wegen der Aufräumarbeiten wurden alle Kinder nach Hause geschickt“, sagte ein Sprecher der Stadt. Rund 100 Schüler würden normalerweise nach dem Unterricht in der Schule betreut. Laut des Stadtsprechers konnten einige wenige Kinder nicht abgeholt werden. Diese seien von Mitarbeitern der Schule betreut worden.

Auch in eine Grundschule in Neuwerk brachen Unbekannte in der Zeit vom 13. bis 16. Januar ein. Welchen Schaden sie anrichteten, ist laut Polizei noch unklar. Auch hier wurden alle Kinder von der Schulleitung am Montag nach Hause geschickt. skr