Schmitz spielt zwei Mal vor ausverkauftem Haus

Schmitz spielt zwei Mal vor ausverkauftem Haus

Mit einem Lichtspektakel der Extraklasse startete der 40-jährige Top-Comedian Ralf Schmitz am Wochenende in zwei Vorstellungen sein aktuelles Bühnenprogramm „Aus dem Häuschen“ im ausverkauften Kunstwerk.

Er nahm das Wickrather Publikum mit auf eine Reise in die große, weite und zuweilen katastrophale Welt des Handwerks.

Gleich zu Beginn dürfte Schmitz den meisten Zuschauern aus der Seele gesprochen haben, als er, wie gewohnt ironisch, über die Situation der Mönchengladbacher Fußgängerzone philosophierte. „Es ist wirklich erstaunlich, was man hier alles nicht findet!“, scherzte er auf Kosten der Gladbacher und der momentan wirklich etwas angespannten Situation ihrer Haupteinkaufsstraße, wo das Minto-Einkaufszentrum entsteht. Aber auch sich selbst nahm Ralf Schmitz wie gewohnt gar nicht so ernst und alberte zum Beispiel über seine geringe Körpergröße. „Zieht mal in einen Altbau und versucht mit meiner Größe die Decken zu streichen. Eine Katastrophe!“

Gewohnt (hyper)aktiv und zeitweise gar etwas hektisch schleuderte er lustige Anekdoten ab auf das durchweg begeisterte Publikum. Selbiges wurde von Schmitz natürlich nicht im geringsten geschont und musste bzw. durfte fleißig mitspielen. So integrierte er spontane Zurufe grandios in sein Programm, und diverse Rollenspiele mit zufällig ausgewählten Gästen krönten den Abend. „Ralf Schmitz ist der König der Improvisation, man kann nie abschätzen, was als nächstes passiert“, schwärmt der Mönchengladbacher Michael J. (26), der seit Jahren Fan des in Leverkusen geborenen Komikers ist.

Schmitz polarisiert auf hohem Niveau, indem er unterschiedliche Berufsgruppen oder Nationalitäten amüsant vorführt. So kommen türkische Frauen nicht ohne ihren „Bruda“ zurecht und gute Handwerker seien Mangelware, die wahnsinnig schwer zu finden sei. Schmitz verpackt seine Kritik amüsant und so geschickt, dass sich niemand persönlich angegriffen fühlt. Ralf Schmitz bietet ein Programm voller Improvisation, locker aus dem Ärmel geschüttelten Pointen und jeder Menge Spaß. Ein Marathon für die Lachmuskeln.