1. NRW
  2. Mönchengladbach

Rollerfahrer (19) prallt frontal auf Bus

Rollerfahrer (19) prallt frontal auf Bus

Mönchengladbach. Lebensgefährliche Kopfverletzungen hat ein 19-Jähriger bei einem Unfall am Samstagmorgen erlitten. Der Mönchengladbacher wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik in Duisburg geflogen.

Gegen 7.30 Uhr hatte der junge Rollerfahrer in einer Rechtskurve der Marienkirchstraße die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war frontal mit einem Linienbus zusammengeprallt.

Der 19-Jährige hatte keinen Helm auf. Eine Blutprobe zeigte, dass der Gladbacher alkoholisiert war. Wie die Polizei bei ihren weiteren Ermittlungen außerdem feststellte, war der Motorroller zuvor gestohlen worden. Die genauen Umstände des Unfalls werden noch untersucht.