Rheydt-Räuber schlägt Kopf einer 37Jährigen gegen Fahrkartenautomaten

Überfall : Brutaler Räuber schlägt Kopf einer 37-Jährigen gegen Fahrkartenautomaten

Die Bundespolizei hat eine blutende und hilflose Frau in einem Regionalzug gefunden. Sie soll Opfer eines brutalen Überfalls geworden sein.

Eine 37 Jahre alte Frau aus Duisburg wollte am Mittwochabend (15.05.) gegen 22:15 Uhr eine Fahrkarte an einem Fahrkartenautomat am Rheydter Bahnhof ziehen. Plötzlich griff ihr ein Unbekannter in die Haare und schlug ihren Kopf gegen den Automaten. Wie die Polizei Mönchengladbach berichtet, habe der Unbekannte ihr Portemonnaie gegriffen und sei weggerannt.

Gegen 23:25 Uhr sei die 37-Jährige erst wieder am Duisburger Hauptbahnhof zu sich gekommen. Reisende hatten die Polizei verständigt, da sie die Frau hilflos und blutend in einem Regionalzug gefunden hatten.

Die 37-Jährige sei ansprechbar gewesen und muss es offenbar geschafft haben in den RB33 einzusteigen, heißt es weiter. Aufgrund der Kopfverletzung sei die Duisburgerin in ein Krankenhaus gebracht worden.

Der Unbekannte wird als etwa 25 Jahre alt und dunkelhäutig beschrieben. Zeugenhinweise zur Tat können bei der Polizei unter der Nummer Tel.: 02161-290 abgegeben werden.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung