1. NRW
  2. Mönchengladbach

Polizisten üben und finden Ecstasy und Marihuana

Polizisten üben und finden Ecstasy und Marihuana

Fünf Fahrer unter Drogen wurden bei Kontrolle erwischt.

Mönchengladbach. Dass Leute auffallen, die Alkohol getrunken haben, ist nachvollziehbar. Verkehrspolizisten haben da meist ein Näschen für. Für solche, die Drogen konsumiert haben, müssen die Beamten das aber teilweise noch entwickeln.

Bei einer Verkehrskontrolle Am Nordpark sollten gestern 20 Polizisten aus ganz NRW in der Praxis anwenden, was sie bei einer Fortbildung in Neuss kennengelernt haben. „Da lernen wir sofort mit“, sagt Harald Küster, Polizeihauptkommissar im Verkehrsdienst, der erst im Herbst zur Fortbildung kann und 15 Gladbacher Kollegen mit im Einsatz hat.

Mit Pylonen wurde die rechte Spur abgeteilt. Ein Beamter an der nächsten Kreuzung sucht die Fahrzeuge aus, die genauer unter die Lupe genommen werden. „Die mit dem Hanfblatt auf dem Kofferraum zum Beispiel“, sagt Volker Schilling, Lehrgangsteilnehmer aus Essen.

Michael Theis aus Wuppertal schaut durch die Seitenscheibe eines angehaltenen Wagens und sagt den Satz der Sätze: „Allgemeine Verkehrskontrolle.“ Dann klärt er die Insassen darüber auf, dass das Hauptaugenmerk diesmal auf dem Fahren unter Drogeneinfluss sein wird.

Dabei beobachtet er ihre Reaktion des Fahrers und Beifahrers. Dann sieht er sich den Kofferraum an. „Mit der Zeit weiß man schon, was auf Drogenkonsum hinweist“, sagt Schilling.

Ein junger Mann wird aufgefordert, seine Augen zuzuhalten. Lehrgangsleiter Robert Lennert beobachtet die Pupillen, als das Licht wieder auf sie fällt. Wenn er Haschisch konsumiert hätte, blieben sie groß.

„Sie sind sehr zittrig“, sagt Lennert, „das kann auf unser großes Aufgebot zurückzuführen sein, aber auch auf Drogenkonsum. Sind sie mit einem Urintest einverstanden?“

In der nahe gelegenen Feuerwache genügen ein paar Tropfen, um den jungen Mann von dem Verdacht zu befreien. Er darf weiterfahren.

Unter 150 Kontrollierten erwischten die Beamten zwischen 13 und 17 Uhr fünf Fahrer, die unter Drogeneinfluss standen. Bei einem war der Zustand so schlimme, dass sein Führerschein eingezogen wurde. Zweimal fanden Polizisten kleine Mengen von Ecstasy und Marihuana. Die Kripo ermittelt.