1. NRW
  2. Mönchengladbach

Polizei Mönchengladbach: 30 Einsätze wegen Ruhestörung an Vatertag

Zwei Polizisten verletzt : Über 30 Polizei-Einsätze wegen Ruhestörung an Vatertag in Mönchengladbach

Die Polizei in Mönchengladbach hatte einen arbeitsreichen Vatertag. Bei einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus wurden zwei Beamten verletzt.

Die Mönchengladbacher Polizei musste an Christi Himmelfahrt insgesamt mehr als 30 Mal wegen Ruhestörung ausrücken.

Bei einem Einsatz in der Nacht zu Donnerstag eskalierte die Situation in einem Mehrfamilinehaus an der Odenkirchener Straße. Laut Polizei leistete ein 39-Jähriger erheblichen Widerstand gegen die alarmierten Beamten.

Obwohl die Polizisten Pfefferspray einsetzten, musste Verstärkung gerufen werden um den Mann zu überwältigen. Zwei Polizisten wurden dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Eine 31-jährige Beamtin war danach nicht mehr dienstfähig. Der 39-jährige Randalierer erlitt ebenfalls Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Nach der Versorgung seiner Verletzungen kam er in Polizeigewahrsam.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung eingeleitet.

(red)