Mönchengladbach: Polizei fasst mutmaßlichen Serieneinbrecher

Mönchengladbach : Polizei fasst mutmaßlichen Serieneinbrecher

Mönchengladbach. Am Dienstag hat die Polizei in Mönchengladbach einen Einbrecher gestellt, der versucht hatte, sich vor der Polizei zu verstecken. Der festgenommene 29-Jährige steht laut Polizei im Verdacht, für eine Serie weiterer Einbrüche in Mönchengladbach verantwortlich zu sein.

Die Polizei wurde gegen 15 Uhr über einen mutmaßlichen Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Fasanenstraße informiert. Die Polizisten stellten fest, dass an dem Haus eine Fensterscheibe eingeworfen worden war. Auf der Suche nach dem Täter setzte die Polizei auch Hunde ein. Als zwei Beamte auf ein Garagendach im Innenhof des Hauses kletterten, entdeckten sie den 29-Jährigen, der dort versuchte, sich vor den Polizisten zu verstecken.

Der Mann wurde festgenommen, er gab die Tat anschließend zu. Ein weiterer Einbruch im Januar dieses Jahres in Mönchengladbach konnte ihm außerdem nachgewiesen werden. Es besteht der Verdacht, dass der Festgenommene für eine Einbruchsserie von ungefähr 20 weiteren Taten in den Bereichen Odenkirchen und Mülfort als Täter verantwortlich ist. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung