Nach Deckeneinsturz in Mönchengladbach: Kontrollen an 60 Schulen

Aufräumarbeiten in Mönchengladbacher Grundschule : 60 Schulen müssen nach Einsturz einer Decke kontrolliert werden

In Unglücksschule starteten am Donnerstag die Aufräumarbeiten.

Nach dem Einsturz einer abgehängten Akustikdecke am vergangenen Dienstag in einem Klassenraum der Gemeinschaftsgrundschule Regentenstraße haben am Donnerstag die Aufräumarbeiten begonnen. Dabei werden auch bauähnliche Deckenkonstruktionen in drei weiteren Räumen vorsorglich entfernt.

Den Einsturz der Zwischendecke in der Grundschule Eicken hat das städtische Gebäudemanagement Mönchengladbach zum Anlass genommen, vorsorglich alle Schulen in der Stadt, die eine ähnliche Decken-Unterkonstruktion aufweisen, zu überprüfen. Zunächst war „nur“ von 35 Schulen die Rede, am Donnerstag teilte die städtische Pressestelle mit, dass insgesamt rund 60 Schulen verschiedenster Schulformen überprüft werden. Der Fachbereich Schulen und Sport wird die betroffenen Schulen informieren. Die Untersuchungen sollen laut städtischer Pressestelle in Kürze beginnen. Nach einer Ersteinschätzung durch das Gebäudemanagement soll nach Bedarf ein Gutachter eingeschaltet werden.

Wie durch ein Wunder waren beim Deckenabsturz am Dienstag keine Kinder und Lehrer verletzt worden. Kurz zuvor hatte in dem betroffenen Klassenraum noch Unterricht stattgefunden. Aber bei dem Unglück, das gegen 13 Uhr geschah, war der Raum leer.

Die Akustikdecken wurden in
den 1980er Jahren eingebaut

In dem Altbau der Grundschule Eicken, der um 1900 errichtet wurde, waren 80 Jahre später die Akustikdecken zum Schallschutz eingesetzt worden. Das Gebäudemanagement hat am Mittwoch gemeinsam mit einem Statiker und einem Gutachter die Räumlichkeiten eingehend untersucht. Doch eine Schadensursache konnte immer noch nicht identifiziert werden. Möglich sind Materialermüdung, aber auch unsachgemäße Anbringung.

In dem massiven Backsteinbau an der Regentenstraße befinden sich zwei Klassenräume für das erste Schuljahr, vier Aufenthaltsräume, Büros und ein Lehrerzimmer. Der Unterricht im Altbau wurde ausgesetzt. Die Schulleitung strebt an, dass die Mädchen und Jungen der beiden ersten Schuljahre im benachbarten Neubau ab Anfang kommender Woche wieder unterrichtet werden können. gap

(gap)
Mehr von Westdeutsche Zeitung