1. NRW
  2. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Sexuelle Nötigung und Handyraub

Zur Anzeige gebracht : Mönchengladbach: Sexuelle Nötigung und Handyraub

Eine junge Frau ist in Mönchengladbach sexuell belästigt worden. Die Täter hatten außerdem versucht, ihr das Handy zu klauen.

Eine junge Frau ist am Freitagmorgen (20.12.) gegen 8.40 Uhr von vier Männern sexuell bedrängt worden. Die 18-Jährige hat den Fall auf der Polizeiwache in Rheydt zur Anzeige gebracht.

Die Frau habe an der Haltestelle im Bereich Dahlener Straße/Hubertusstraße auf den Bus gewartet, als sich ihr plötzlich vier dunkelhäutige Männer genähert haben sollen. Drei dieser Männer sollen sie in ein Gebüsch gedrückt haben, während der vierte Mann nur daneben gestanden habe. Nach Angaben der Frau haben sich zwei Täter in einer afrikanischen Sprache unterhalten.

Während sie von einem Mann festgehalten worden sei, habe ein Anderer angefangen, sie unsittlich zu berühren, während der Dritte versucht habe ihr die Handtasche zu öffnen.

Der Frau sei es dann gelungen sich zu wehren, dem Täter ihr Handy aus der Hand zu nehmen und davon zu laufen. Einer der Männer sei ihr hinter gelaufen, doch nach Zurufen der anderen Täter, habe er von ihr abgelassen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Einer sei etwa zwischen 40 und 50 Jahre alt, habe wenige graue Haare und trage ein braunes T-Shirt. Die anderen drei Männer sollen Jogginganzüge getragen. Der zweite Täter sei etwa 23 Jahre alt, ebenso der dritte, der schulterlange, geflochtene Haare getragen habe. Er habe außerdem braune Arbeitsschuhe mit dunkelbraunem Punkt getragen haben. Zum vierten Täter liegen keine näheren Beschreibungen vor.

Die Polizei sucht nach Zeugenhinweisen, die zur Aufklärung dieses Falles dienen können. Diese werden unter 02161/290 entgegen genommen.

(red)