Pläne für Mönchengladbach Mehr Tempolimits sollen gegen Lärm helfen

Mönchengladbach · Vor mehr als zehn Jahren wurde der erste Lärmaktionsplan in der Stadt beschlossen — inzwischen liegt der Entwurf für die vierte Runde vor. Doch nicht alle geplanten Tempolimits wurden umgesetzt.

  Wegen des Lärmschutzes gilt auf mehreren Straßen Tempo 30.

Wegen des Lärmschutzes gilt auf mehreren Straßen Tempo 30.

Foto: Carsten Pfarr

In der Stadt wird seit Jahren darüber diskutiert, ob die erlaubte Geschwindigkeit auf noch mehr Straßen reduziert werden sollte. Auf der einen Seite engagieren sich Mönchengladbacher für eine striktere Begrenzung wie die „Initiative Quartier Windberg“, die rund 15 Jahre lang für Tempo 30 auf dem Schürenweg und weiteren Straßen im Viertel kämpfte und schließlich erfolgreich war. Auf der anderen Seite lehnen manche Bürger wie Christoph Schmitz die Reduzierung in bestimmten Bereichen ab, weil sie eine Behinderung des Verkehrsflusses befürchten. Schmitz hat sogar gegen Tempo 30 am Schürenweg Klage eingereicht.