1. NRW
  2. Mönchengladbach

Mönchengladbach: LKW-Fahrer bei A52-Unfall lebensgefährlich verletzt

Feuerwehr ärgert sich über schlechte Rettungsgasse : LKW-Fahrer bei Unfall auf der A52 bei Mönchengladbach lebensgefährlich verletzt

Auf der A52 bei Mönchengladbach sind zwei LKW ineinandergekracht, ein Mann erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Die Feuerwehr hat Probleme mit der Rettungsgasse.

Am Donnerstagnachmittag ist es auf der A52 bei Mönchengladbach zu einem schweren Unfall mit zwei Lastwagen gekommen. Wie die Feuerwehr berichtet wurde dabei ein LKW-Fahrer lebensgefährlich verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.46 Uhr in Richtung Düsseldorf. Das Führerhäuschen eines Lastwagens wurde durch den Aufprall komplett zerstört. Die Rettungskräfte mussten den schwerverletzten Mann mit schwerem Gerät befreien. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Mönchengladbacher Notfallkrankenhaus gebracht. Der Fahrer des zweiten Lastwagens blieb unverletzt.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Wie die Pressestelle berichtet, hatten die Rettungskräfte aufgrund einer ungenügend gebildeten Rettungsgasse Probleme mit den größeren Fahrzeugen zum Einsatzort zu kommen.