Energieversorgung in Mönchengladbach Gladbach steht ein teurer Winter bevor

Mönchengladbach · Heizen wird auch für Kunden der NEW zum Jahreswechsel teurer. Außerdem werden jetzt zehntausende Gasgeräte in Mönchengladbach und Korschenbroich umgerüstet für neues Gas. Was Verbraucher nun wissen sollten.

 Kochen und heizen mit Gas wird deutlich teurer.

Kochen und heizen mit Gas wird deutlich teurer.

Foto: dpa/Patrick Pleul

(angr) Vielen Mönchengladbachern steht ein teurer Winter bevor. Denn die extrem gestiegenen Energiekosten sorgen dafür, dass viele Gaskunden (die keinen garantierten Preis haben) mit Verteuerungen rechnen müssen. Auch bei der NEW steht eine Preisrunde an, wobei der Strom dabei ausgenommen sein wird. „Beim Gas hingegen sehen wir steigende Bezugskosten, und zusätzlich erhöht sich die CO2-Umlage um zehn Euro je Tonne. Deshalb müssen wir für 2022 mit einem Anstieg der Gaspreise rechnen“, sagt Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Energie und Wasser. Wohl zum 1. Januar dürfte es demnach für Gaskunden der NEW Preissteigerungen geben, das muss sechs Wochen vorher, also Mitte November, beim Kunden schriftlich angekündigt sein. Wie stark die Erhöhung ausfallen wird, ist noch nicht klar.