Aufregung in Mönchengladbach Cannabis-Produkte im Snack-Automat vor Schulen

Mönchengladbach · Ein einsamer Snack-Automat ist im Mönchengladbacher Stadtteil Windberg aufgetaucht. Was er da macht, wieso er schon nach kurzer Zeit für Aufregung sorgte und ob die Stadt noch weitere seiner Art erwarten darf.

Marcel Böcken mit seinem Hund Hugo, der namensgebend für sein Snack-Automaten Business ist.

Marcel Böcken mit seinem Hund Hugo, der namensgebend für sein Snack-Automaten Business ist.

Foto: Maren Kaster

An der Bebericher Straße direkt an der Ecke zur Marienburger Straße befindet sich seit Freitag, 9. Februar, ein Snackautomat. Er steht auf einem Privatgrundstück unter einer kleinen, speziell angefertigten Überdachung und ist zum Bürgersteig hin ausgerichtet. Sein Betreiber ist Marcel Böcken: „Ich bin selbst in Windberg aufgewachsen und weiß, wie wenig dort nachts los ist. Der Rewe macht um halb zehn zu und das war es dann bis zum nächsten Morgen.“ Diesen Zustand möchte er sich nun zunutze machen. Der gelernte Landschaftsgärtner hat sich Ende 2023 mit einem Automaten-Kiosk in Duisburg selbstständig gemacht und versucht nun, sein Geschäft auszudehnen. „Dazu suche ich nach interessanten Grundstücken und habe in der Bebericher Straße das erste gefunden“, sagt er.