Mönchengladbach: 85-Jähriger bewahrt Handgranate in seiner Wohnung auf

Mönchengladbach : 85-Jähriger bewahrt Handgranate in seiner Wohnung auf

Ein 85-jähriger Mönchengladbacher wendet sich an die Polizei, weil er einen Einbruch befürchtet und erwähnt auch einen Gegenstand, der nicht wertvoll, aber gefährlich ist. Die Beamten handeln sofort.

Ein 85-jähriger machte sich Sorgen, weil er einen Einbruch in seiner Wohnung an der Hindenburgstraße befürchtete und suchte am Montagnachmittag Hilfe bei der Polizei. Vor Ort konnten die Beamten den Mann zunächst beruhigen, teilte die Polizei mit.

Der Mönchengladbacher erzählte auch von einer vermeintlichen Handgranate, die er seit Jahren in Verwahrung habe. Und nun machten sich die Beamten wohl Sorgen.

Die Beamten sichteten den Gegenstand, sperrten den unmittelbaren Gefahrenbereich und riefen Experten des Landeskriminalamtes dazu. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Handgranate bislang unbekannter Herkunft. Die Beamten nahmen die Granate sicher in Verwahrung. Weitere Ermittlungen wurden aufgenommen.

(red)