1. NRW
  2. Mönchengladbach

Mit Profis aus der Puste kommen

Mit Profis aus der Puste kommen

Beim Training mit Ex-Bundesligisten wurden die Peter-Ustinov-Schülerrichtig gefordert.

Mönchengladbach. Erst drehen die Sechst- und Siebtklässler locker eine Runde um die Halle, dann wird gespurtet. Schon trennt sich die Spreu vom Weizen: die einen halten das Tempo problemlos, die anderen fangen an zu keuchen. Ihre Trainer, die früheren Fußballprofis Michael Klinkert und Marcel Witeczek, schieben eine Runde Gehen ein, damit alle wieder zu Atem kommen.

Die Schüler der Peter-Ustinov-Schule absolvieren ein Extra-Training. Das gehört zur Aktion „Fit durch die Schule“, die von der AOK , dem Landesministerium für Schule und Weiterbildung sowie dem Landessportbund im vergangenen Jahr ins Leben gerufen wurde. 61 Schulen nehmen daran teil, in Mönchengladbach ist es die Peter-Ustinov-Schule, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung.

Hier hat man sich um die Teilnahme an der Aktion beworben und nicht nur das Extra-Training bekommen, sondern auch Unterstützung für das Voltigierprojekt, das die Schule seit einigen Jahren erfolgreich durchführt.

1.500 Euro aus dem Fördertopf der AOK fließen dafür an die Schule. „Wir können damit die Gruppen vergrößern und auch Schüler mitnehmen, die auf Transportmittel angewiesen sind“, erklärt Schulleiter Walter Gans erfreut.

Das Voltigieren, das im Rahmen des Nachmittagsunterrichts stattfindet, hat sich als erfolgreiches Instrument herausgestellt, mit dem soziale und emotionale Defizite der Schüler ausgeglichen werden können. „Die Kinder lernen den Umgang mit Tieren, sie machen Bewegungserfahrungen und haben Erfolgserlebnisse“, zählt Walter Gans die Vorteile des Projekts auf.

Aber auch sonst wird in der Peter-Ustinov-Schule am Torfbend großen Wert auf Sport gelegt. „Durch den Sport wächst das Selbstwertgefühl der Schüler“, erklärt der Schulleiter. „Wenn sie im Sport Erfolge erzielen, sind sie im Unterricht besser ansprechbar.“

Das große Gewicht, das auf den Sport gelegt wird, ist ganz im Sinne des Projekts „Fit durch die Schule“, das sich die AOK Rheinland-Hamburg in diesem Jahr eine Million Euro kosten lässt.

„Wir wollen die motorischen Defizite bekämpfen und den Sport in den Alltag integrieren“, fasst Manrico Preissel von der Regionaldirektion Niederrhein die Ziele zusammen. Den Schülern der Peter-Ustinov-Schule jedenfalls geht zwar manchmal die Puste aus, aber sie haben ihren Spaß am Sport — das ist beim Extra-Training schnell klar, vor allem, wenn dann endlich der Ball rollt.