Themen
Schwerer Raub

Mit Messer in den Rücken gestochen: 13-Jähriger in Mönchengladbach überfallen

FOTO: dpa

Mönchengladbach Zwei Jugendliche auf Fahrrädern haben einen 13-Jährigen auf der Bahnstraße Ecke Marktgrafenstraße ausgeraubt.

An der Ecke Bahnstraße / Marktgrafenstraße wurde am Donnerstag (29.08.) gegen 13:20 Uhr ein 13-Jähriger von zwei Jugendlichen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt.

Die Jugendlichen seien laut Polizei Mönchengladbach auf Fahrrädern unterwegsgewesen. Sie seien von hinten gekommen. Einer sei vorbeigefahren, der Andere habe angehalten und sei auf den 13-Jährigen zugegangen und habe ihm mit einem Messer in den Rücken gestochen, berichtet die Polizei Mönchengladbach. Die Angreifer forderten die Herausgabe des Smartphones. Das Opfer habe das Handy übergeben. Daraufhin seien die Täter mit dem Fahrrad über die Bahnstraße geflüchtet.

Der Junge sei im Anschluss von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde eine oberflächliche Verletztung festgestellt, heißt es weiter.

Der Täter wird als männlich, etwa 16 Jahre alt, schlank und mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Er soll ein schwarzes T-Shirt und eine kurze schwarze Hose getragen haben.