Mönchengladbach: Mehrere Personen durch Pfefferspray verletzt

Mönchengladbach: Mehrere Personen durch Pfefferspray verletzt

Mönchengladbach. In der Nacht zu Sonntag ist es in einer Gaststätte auf der Abteistraße zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen. Im Verlauf dieser verbalen Auseinandersetzung sprühte ein 27Jähriger im Eingangsbereich des Lokals mit Pfefferspray.

Dadurch wurden mehrere Personen verletzt, so dass Rettungskräfte ausrücken mussten. Drei Verletzte wurden mit starken Augenreizungen ambulant versorgt, eine Person musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei dem eingesetzten Pfefferspray handelte es sich um einen nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstand, weil es nicht mit einem erforderlichen Prüfzeichen gekennzeichnet war. Es wurde als Beweismittel sichergestellt. Der Tatverdächtige war alkoholisiert, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.