Mann tot in Mönchengladbach gefunden: Verdächtiger stellt sich

Mönchengladbach : Mann (42) tot in Wohnung gefunden – 17-Jähriger stellt sich

Ein Zeuge hatte Steffen H. vor einem Monat leblos in einer Wohnung in Mönchengladbach entdeckt. Dann hat eine Mordkommission die Arbeit aufgenommen – die Ermittlungen führen zu einem 17-Jährigen.

Der 42-jährige Steffen H. wurde vor einem Monat am 26. Februar tot in seiner Wohnung gefunden. Ein Zeuge hatte die Leiche dort gefunden. Sein Körper wies mehrere Schnitt- und Stichverletzungen auf. Nach ersten Ermittlungen und der Obduktion des Toten erhärtete sich der Verdacht, dass Steffen H. getötet wurde und es wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Die Ermittlungen und Zeugensuche über die Medien führten die Beamten zu einem 17-jährigen Jugendlichen. Das berichten Staatsanwaltschaft und die Polizei Mönchengladbach am Dienstag. Ein Richter habe bereits am vergangenen Wochenende einen Haftbefehl wegen Totschlags gegen ihn erlassen, heißt es.

Am Montagnachmittag stellte sich der Tatverdächtige schließlich in Begleitung eines Anwalts, woraufhin er festgenommen wurde. Zum Tathergang machte er keine Angaben, erklären die Beamten. Er wird einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

(red/dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung