Mönchengladbach: Mann missbraucht Fünfjährige auf Toilette - Fastfood-Kette veröffentlicht Stellungnahme

Mönchengladbach : Mann missbraucht Fünfjährige auf Toilette - Fastfood-Kette veröffentlicht Stellungnahme

Mönchengladbach. In einem KFC-Restaurant auf der Korschenbroicher Straße ist am Abend des 23. April ein fünfjähriges Mädchen sexuell missbraucht worden. Der Täter hatte sich wohl schon gegen 18.20 Uhr auf der Frauentoilette des Restaurants versteckt und dort gewartet.

Die Fünfjährige war mit ihren Eltern in dem Restaurant zu Besuch und ging gegen 19 Uhr alleine auf Toilette. Dort drang der Täter in die unverschlossene Kabine ein und missbrauchte das junge Mädchen sexuell.

Danach verließ der Mann das Restaurant und fuhr gegen 19.15 Uhr mit einem älteren schwarzen VW Touran davon.

Die Fastfood-Kette KFC hat sich mittlerweile zu dem Vorfall geäußert und ihre Bestürzung über den Vorfall ausgedrückt. Man stehe im Kontakt mit Familie und Polizei, außerdem sollen Maßnahmen ergriffen werden, um solche Vorfälle in Zukunft besser verhindern zu können.

Der Täter wird auf etwa 30 Jahre bis 40 Jahre alt geschätzt. Er ist circa 1,80 Metrer groß und kräftig. Die dunklen Haare trug er an den Kopfseiten sehr kurz rasiert. Während der Tat trug er eine dunkle Hose und eine schwarze Jacke mit hellen Streifen an den Ärmeln.

Die Polizei bittet bei der Fahndung nach dem Mann um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise bitte unter Rufnummer 02161-290 melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung