Löschtrupps im Dauereinsatz - Feuerteufel in Mönchengladbach unterwegs

Feuerwehreinsatz : Löschtrupps im Dauereinsatz - Feuerteufel in Mönchengladbach unterwegs

Die Mönchengladbacher Feuerwehr war in der Nacht zu Donnerstag im Dauereinsatz, an verschiedenen Stellen in der Stadt waren Autos in Flammen aufgegangen.

In der Nacht zu Donnerstag war die Feuerwehr in Mönchengladbach lange auf den Beinen.

Um kurz nach 0 Uhr meldete mehrere Anwohner ein intensives Feuer an der Brückenstraße. Als die Rettungskräfte dort eintrafen, brannten zwei Autos, ein Pkw und ein Kleinbus, in vollem Ausmaß.

Nur etwa eine Stunde später wurde die Feuerwehr dann zu drei brennenden Autos an der Einruhrstraße gerufen.

Wiederum nur ein halbe Stunde später bemerkte ein Polizeistreife an der Korneliusstraße den nächsten Brand. Hier standen erneut zwei parkende Fahrzeuge in Flammen. Um 3.30 Uhr musste ein weiteres Auto an der Straße Kirschehecke gelöscht werden.

Die Feuerwehr war mit mehreren Löschzügen unterwegs und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. So konnten alle Brände schnell gelöscht werden.

Laut Polizei brannten alle Fahrzeuge vollständig aus. Es entstand hoher Sachschaden. Die Autos wurden zur Spurenauswertung sichergestellt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Hinweise können den Beamten unter Rufnummer 02161 290 gemeldet werden.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung