Verkehr: Lkw-Unfall auf A61 bei Mönchengladbach - Sperrung und Stau im Berufsverkehr

Verkehr: Lkw-Unfall auf A61 bei Mönchengladbach - Sperrung und Stau im Berufsverkehr

Mönchengladbach. Nach einem Lkw-Unfall ist die A61 im Kreuz Mönchengladbach in Fahrtrichtung Venlo gesperrt worden. Ein Lastwagen ist am Donnerstagnachmittag gegen eine Leitplanke gekracht.

Die Fahrbahn Richtung Venlo musste gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in den Abend hinein. Gegen 21.45 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Nach Angaben der Polizei staute sich der Verkehr am frühen Abend auf mehreren Kilometern. Ortskundigen Autofahrer empfahl die Verkehrszentrale von Straßen.NRW den Bereich weiträumig zu umfahren. Demnach staute sich der Verkehr am Abend bis Mönchengladbach-Holt. Nach Aufhebung der Speerung floss der Verkehr wieder.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, nachdem ein Reifen geplatzt war, erklärte ein Sprecher der Autobahnpolizei gegenüber unserer Redaktion. Der mit Erde beladene Lastwagen sei in die mittlere Leitplanke gekracht.

Der Auflieger kippte um und blockierte beide Fahrstreifen. Auch die Ladung des Lastwagens habe sich auf der Fahrbahn verteilt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist bei dem Unfall niemand schwer verletzt worden. Der WDR meldete gegen 18.05 Uhr sieben Kilometer Stau. pasch