Lions Club organisiert ein Benefizkonzert

Lions Club organisiert ein Benefizkonzert

Der Lions Club St. Vitus hat es sich zur Aufgabe gemacht, einmal im Jahr ein Benefizkonzert zu organisieren. Am 11. März, 18 Uhr, tritt Wadokyo, eine Formation von Trommlern, in der Hauptkirche Rheydt auf.

Der Erlös geht an das Jugendhaus Am Steinberg. „Gerade im Bereich der Jugendhilfe ist das Budget sehr knapp“, sagt Johannes Cousin, Präsident des Lions Club St. Vitus. „Umso dankbarer sind wir für die Unterstützung, die wir durch den Lions Club erfahren dürfen“, sagt Oliver Hering, therapeutischer Bereichsleiter im Jugendhaus Am Steinberg.

Für das diesjährige Benefizkonzert konnte der Präsident des Lions Club Mönchengladbach St. Vitus, Johannes Cousin, ganz besondere Musiker akquirieren. Wadokyo ist eine international besetzte Formation von Trommlern, welche die fernöstliche Kunst des Taiko spielen und mit ihrem eigenen modernen Stil stets weiterentwickeln. In der Regel sind Wadokyo allerdings andere Bühnen gewohnt: Ob vor 80 000 Menschen beim Heavy-Metal-Festival Wacken oder bei der Bambi-Verleihung — die Musiker haben schon manche große Bühne bespielt. Dennoch freuen sie sich riesig auf das intimere Konzert und die Location: „Die Atmosphäre in der evangelischen Kirche ist toll und einzigartig“, sagt Frank Dubberke, Leiter der Gruppe. Wadokyo selbst bezeichnen ihre Show als einen „Spagat zwischen Sport, Musik und Performance“, sagt die Musikerin Jeanette Petersen. „Die Performance ist absolut energetisch und magisch“, ergänzt Frank Dubberke.

Karten zum Preis von 22 Euro plus Vorverkaufsgebühr gibt es im evangelischen Kirchencafé, im Ernst-Christoffel-Haus, in den First Reisebüros Alter Markt und Bismarckstraße sowie auf:

eventim.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung